Alles über Wassertaxi-Boote in Venedig

Wenn die meisten Menschen an Venedig denken, kommt ihnen meist ein Wort in den Sinn: Wasser, und zwar sehr viel davon.

Die Art und Weise, wie die Venezianer durch die winzigen Kanäle und die Lagune von Venedig navigieren, ist wirklich magisch. Es gibt viele Möglichkeiten, wie die Venezianer auf den Inseln und in der Stadt selbst vorankommen. Einige wählen traditionelle Methoden wie die venezianischen Ruderboote, die Sandalos. Andere bevorzugen das klassische venezianische Sanpierota. Ein Boot, das man mit einem Ruder benutzen kann, welches von einer Forcola gehalten wird, oder für die abenteuerlicheren Benutzer mit Segel. Die meisten Leute benutzen Vaporettos, auch als Wasserbus bekannt. Viele Venezianer haben auch ihre eigenen Motorboote. Die meisten von ihnen sind moderne Plastikboote mit 20- oder 40-PS-Außenbordmotoren.

Während das berühmteste Boot in Venedig immer noch die Gondel ist, wird ein anderes Boot von den Venezianern und Touristen sehr geschätzt, nämlich das Wassertaxi.

Das venezianische Taxi ist eine Summe aus Eleganz, Coolness, Raffinesse und Schönheit, die Venedig ausmacht. Das venezianische Wassertaxi, das von den Venezianern auch „motoscafo“ genannt wird, ist mit seinen schönen Linien und seinem ikonoklastischen Stil das bevorzugte Verkehrsmittel in der Stadt, wenn man sich wie George Clooney fühlen möchte.

Lassen Sie uns in diesem Artikel tief in die venezianischen Wassertaxis eintauchen…

Wassertaxi-Boote in Venedig

Die Gondel war das traditionelle Fortbewegungsmittel für viele aristokratische Gäste. Sie waren so geschätzt, dass sie sogar für Leute wie Peggy Guggenheim, die Venedig ihr Zuhause nannte, zum Transportmittel wurden.

Die ersten Taxiboote, die in Venedig gebaut wurden, waren immer aus Holz und verfügten über einen langen Wellenantrieb, was die Boote etwas komplizierter zu fahren machte, als die moderneren venezianischen Taxiboote mit ihrem Z-Antrieb. Die Motoren befanden sich im vorderen Teil des Bootes. Auch die Form der Boote unterschied sich: Sie hatten eher ein langes Vordeck und sehr schön geformte Kabinendächer; die berühmteste Werft war damals Cantiere Celli. Die ersten für den Dienst zugelassenen Taxiboote entstanden in den 1920er Jahren und waren wesentlich kleiner als die späteren Adaptionen des Taxiboots. Die ersten dokumentierten Motorboote, die gebaut wurden, stammen aus dem Jahr 1919, als auf der Insel San Giorgio kleinere Motorboote für den Personenverkehr gebaut wurden. Die ersten Taxizulassungen wurden nicht an Organisationen, sondern an Privatpersonen erteilt, und nur wenige verfügten über diese Genehmigungen. Die ersten venezianischen Wassertaxis waren klein, weil sie durch die engen Kanäle der Stadt fahren mussten. Die frühen Taxiboote waren aus massiven Planken gebaut und hatten eine sehr stromlinienförmige Form mit einem langen Bug, der für eine recht hohe Rumpfgeschwindigkeit sorgte, anstatt zu gleiten. Aufgrund ihrer Größe konnten diese Taxiboote weniger Personen befördern, und die meisten Taxis hatten Innenmotoren mit weniger als 100 PS. Die komplexeren, längeren Wellenantriebe aus dieser Zeit hatten mehr Einschränkungen und erforderten in der Regel mehr Aufmerksamkeit als die modernen Motoren der heutigen Taxis.

Die Gondeln wurden offiziell in den 1920er Jahren eingeführt, aber ihre Beliebtheit wuchs in den 1950er Jahren, als mehr Boote zur Verfügung standen. Dennoch war die Gondel neben dem Vaporetto (dem venezianischen Wasserbus) weiterhin ein beliebtes Verkehrsmittel. Mit dem Aufkommen von Glasfasermaterialien wollten viele Taxifahrer und Bootsführer ihre Boote aus Glasfaser als Ersatz für Holz herstellen lassen. Mit Glasfaserbooten konnten die Boote schneller hergestellt werden und wurden leichter und billiger im Bau. Außerdem waren sie für die Taxifahrer einfacher zu warten als Holz. Viele Werften bauten jedoch weiterhin in Holz. In den 1960er Jahren wurde das Taxi zu einer beliebten Wahl für Touristen, und in den 1970er Jahren begann sich der Stil des venezianischen Taxis durch das Auftauchen einiger bedeutender Werften in Verbindung mit neuen Motorinnovationen zu verändern, so dass es mehr dem entsprach, was Gäste, die nach Venedig kamen, heute sehen würden.

Werften wie Serenella, Cucchini und Tagliapietra haben die zeitgenössische Schönheit der Wassertaxis in Venedig geprägt, wobei jede Werft der Entwicklung des Wassertaxis ihre eigene Note verliehen hat.

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-7
cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-8

Die Serenella-Werft in Murano wurde im Ausland so berühmt, dass sie Aufträge für ihre einzigartige Taximarke aus der ganzen Welt erhielt.

Die von Serenalla gebauten Taxis wurden an Bootsliebhaber in aller Welt geliefert, darunter in die Vereinigten Staaten, nach Japan, Deutschland, Frankreich, China, in die Schweiz, nach Holland, Großbritannien, Russland, in die Arabischen Emirate, nach China, Japan, Australien und Polynesien. Die Taxiboote waren so begehrt, dass Serenella im Ausland einen höheren Bekanntheitsgrad hatte als in Italien.

Die Beliebtheit der venezianischen Taxiboote konkurrierte nun mit der Gondel als bevorzugtes Transportmittel für Touristen, da neue Innovationen die Geschwindigkeit erhöhten und neuere Heckantriebssysteme eingeführt wurden.

„Wenn Sie in London einen Bentley oder einen Rolls Royce besitzen, würden Sie in Venedig wahrscheinlich eines dieser berühmten Dreißig-Fuß-Kabinenboote besitzen.“
Robert Speltz schreibt in seinem Buch „The Real Runabouts III“ über Serenellas Taxi-Designs

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-9

Die Werften begannen, Boote zu bauen, die auf die unmittelbaren Bedürfnisse der Taxifahrer zugeschnitten waren. So wurde beispielsweise der Bug des Taxiboots kürzer, die Wellenantriebsmotoren wurden allmählich durch die neuen, effizienteren Z-Antriebsmotoren ersetzt, die in Verbindung mit der Einführung eines Bugstrahlruders das Manövrieren der Taxis wesentlich vereinfachten. Außerdem konnten die neueren Taxis mehr Personen befördern. In den 1980er und 1990er Jahren hatten sich Form und Stil des venezianischen Taxiboots durch Werften wie Serenalla gefestigt.

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-10

Die Werften fingen an, den Stil der Luxus-Tender-Runabouts mit Luxuskabine zu kopieren, der in den 1970er Jahren aufkam. In den 1980er- und 1990er-Jahren wurden die meisten Boote aus Glasfaser gebaut und wurden leichter und praktischer. Heute verwenden die meisten neueren Taxiboote immer noch Rumpfkonstruktionen aus den 80er und 90er Jahren, die den in den späten 70er Jahren entstandenen Stil aufgreifen. Neue Innovationen im Bereich der umweltfreundlichen und sauberen Technologie haben jedoch auch den Weg für die Entwicklung nachhaltiger Taxiboote geebnet.

So haben die Werften Vizanello und Narduzzi die ersten hybrid-elektrischen Taximodelle in der Stadt entwickelt.

In Zukunft werden wir in Venedig vielleicht auch Taxiboote sehen, die mit Wasserstoffzellen angetrieben werden, da die Stadt viele grüne Projekte im Bootssektor vorangetrieben hat. Was auch immer in der Zukunft geschieht, Gäste, die nach Venedig kommen, können sicher sein, dass sie wunderschöne Taxiboote sehen werden, deren Geschichte so interessant ist wie die Stadt selbst.

Abmessungen des Taxis

  • Normales Taxi – 9,50 Meter Länge im Durchschnitt
  • Breite 2,20 ist das Minimum 2,40 ist die maximale Breite
  • Z-Antrieb mit Motoren von Volvo Penta/Mercury/Hyundai mit 150-250 PS (die meisten verwenden nur 150 PS aufgrund der Vorschriften in der Stadt).

Die besten Taxiunternehmen

Alle diese venezianischen Taxiboot-Unternehmen haben viel Erfahrung und bieten eine Menge Transportmöglichkeiten für Touristen, die nach Venedig kommen oder gehen. Von der Abholung am Flughafen Marco Polo bis zum Transport zu Harry’s Bar ist ein Wassertaxi in Venedig die coolste Art zu reisen.

Top 10

Hier ist eine Liste von Unternehmen, die unserer Meinung nach einen guten Service bieten:

Venice Dream Water Taxi

Sie bieten schöne moderne Taxis mit sehr komfortabler Innenausstattung.

Blitz Servizio Taxi Esclusivo

Sie haben eine schöne Auswahl an Booten und sind es gewohnt, mit größeren Gruppen und VIPs umzugehen, von einer modernen Riva bis zu mehreren klassischen Taxibooten. Sie bieten auch Transporte an Land mit ihrer Auswahl an Luxusautos von Mercedes bis Teslas an.

Venice Taxi Gianluca Penzo

Das Unternehmen bietet einen zuverlässigen Service mit modernen Fiberglas-Taxis. Es gibt sie seit über 20 Jahren und sie haben viel Erfahrung.

Book water taxi venice

Ein sehr professionelles Unternehmen mit zwei Arten von Taxibooten, dem klassischen venezianischen Holz-Taxiboot und der moderneren Fiberglas-Version. Sie haben auch einen Autoservice für den Landtransport mit ihrer guten Auswahl an Mercedes-Fahrzeugen.

Venice Limousine Service

Bietet wunderschöne, luxuriöse Wassertaxiboote mit sehr eleganter Innenausstattung. Sie bieten auch einen Limousinen-Service an Land für den kompletten VIP-Service.

Consorzio Motoscafi Venezia

Ein großartiger und einfach zu bedienender Service über ihre Website. Sie sind spezialisiert auf praktische Transfers in Venedig vom und zum Flughafen. Sie bieten einfache, moderne Taxiboote an. Wenn Sie bei ihnen eine Hin- und Rückfahrt mit dem Taxi buchen, erhalten Sie einen Rabatt von 5%.

Venezia Turismo Motoscafi

Sie bieten eine Vielzahl von Taxibooten an, von modernen Hybridbooten, die von der berühmten Vizenllo-Werft gebaut wurden, über große Touristikboote, klassische hölzerne Taxiboote bis hin zu einfacheren Taxibooten aus Fiberglas.

Consorzio Venezia Futura

Bietet eine Vielzahl von komfortablen, modernen und luxuriösen Wassertaxibooten an. Sie bieten ihre Boote für einfache Transporte zum Flughafen Marco Polo, für Hochzeiten und Werbeaufnahmen an.

Venice Transfer Airport

Bietet einige Transportmöglichkeiten zu Land und zu Wasser. Ihre Flotte besteht aus Mercedes-Vans und modernen Taxibooten. Sie bieten viele Landoptionen für die Abholung vom Hafen des Kreuzfahrtschiffes Venedig oder vom Pizalle Roma.

Radio Taxi Venezia

Sie sind einzigartig auf dieser Liste, da sie nur ein Landtaxi-Service sind. Aber wir waren der Meinung, dass sie eine Erwähnung verdienen, weil sie sehr gut organisiert sind und einen tadellosen Service zu sehr fairen Preisen bieten. Ihre Website ist ebenfalls sehr gut.

Die Regeln und Einschränkungen der Wassertaxis in Venedig

Der Taxidienst in Venedig ist stark reglementiert, um sicherzustellen, dass die Unternehmen und die Gäste sicher sind. Es gibt zwei Arten von Taxis, nämlich Taxis mit einer gelben oder einer grünen Lizenz. Sie können erkennen, um welche Art von Taxi es sich handelt, da sie an den Fenstern des Taxis mit einem grünen oder gelben Balken gekennzeichnet sind. Taxis mit gelber Lizenz können Gäste nach dem Zufallsprinzip und nach Reservierung abholen. Sie können als Beförderungsdienst tätig sein, aber nicht als Erlebnisunternehmen, das Touren anbietet. Es gibt nämlich auch andere Unternehmen, die diese Dienste anbieten und die nicht als Transportunternehmen zugelassen sind. Unternehmen wie Classic Boats Venice können solche Erlebnistouren in der Lagune von Venedig anbieten. Unternehmen mit grüner Lizenz dürfen in Venedig nur nach vorheriger Reservierung Transportdienste anbieten und dürfen keine zufälligen Gäste abholen. Die Regeln können kompliziert sein, aber die Venezianer halten sich sehr gut daran, und die Taxifahrer sind sehr ehrlich. Die Gebühren sind Standard, und alle Taxiunternehmen haben die gleichen Standardgebühren.Fragen Sie also nicht nach einem Rabatt. Bei Bedarf können Sie Ihren Fahrer jederzeit um eine Quittung bitten, da er gesetzlich verpflichtet ist, Ihnen eine solche anzubieten.

Taxi-Werften

Hier sind 3 große Taxiwerften, die diese venezianische Taxiboote aus Holz oder, Glasfaser in Venedig bauen.

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-vizianello

Cantieri Vizianello

Wir lieben diese Werft einfach. Die Werft öffnete ihre Türen in den 1950er Jahren, als ein junger venezianischer Schiffsbauer beschloss, seine eigenen Boote zu bauen. Die Werft ist von Anfang an im Besitz derselben Familie geblieben. Jede Generation gibt ihr Wissen über den Bootsbau an die nächste Gruppe von Bootsbauern und Handwerkern weiter. In den letzten zehn Jahren hat Cantieri Vizianello den Bau größerer Passagierboote für Unternehmen wie Alilaguna aufgenommen. Außerdem beschäftigt sich die Werft mit der Lagerung von Booten, der Reparatur und allgemeinen Wartung von Booten, der Restaurierung historischer Boote sowie dem Bau von Taxibooten aus Holz und Glasfaser. Die Werft verfügt über Experten für jeden Aspekt der Bootsarbeit, von Mechanikern, Ingenieuren, Malern, Schreinern und Elektrikern bis hin zu einem Team von Bootsbaumeistern und Designern. Einige ihrer eigenen Entwürfe haben auch die Bootsbauergemeinde in Venedig und im Ausland begeistert. Eines ihrer neuesten Projekte, „Thunder Waterlimousine“, ist ein vollständig hybrides Taxiboot. Dieses Boot ist mit einem Rumpf aus Glasfaser oder ganz aus Mahagoni erhältlich, wie es der Tradition entspricht. Der Antrieb ist ein Dieselmotor in Kombination mit einem Elektromotor, die unabhängig voneinander arbeiten können oder im Hybrid-Modus zusammenarbeiten, so dass die Navigation bei niedrigen Geschwindigkeiten in voller elektrischer vorbei automatisch in Diesel, wenn die Leistung an der Drosselklappe erforderlich ist, das Aufladen der Batterie-Pack von Antrieb an Bord. Vizenello verbindet Tradition mit neuen Technologien und definiert den venezianischen Schiffbau sicherlich neu.

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-cantiere-motonautico

Cantiere Motonautico San Pietro di Castello

Diese Werft ist eine weitere familiengeführte Werft, aber das Interessante an diesem Ort ist, dass er sich an einem historischen Ort befindet, an dem seit 1800 Schiffbau betrieben wird. Die Tatsache, dass sie direkt neben der Arsneale liegt (einst die größte Werft der Welt), sorgt für ein beeindruckendes Erlebnis, bei dem Geschichte auf Zukunft trifft. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte hat sich die Werft allmählich zu ihrem heutigen Aussehen entwickelt. In den letzten Jahren, beginnend in der zweiten Hälfte der 80er Jahre, hat sie sich auf den Bau typisch venezianischer Motorboote spezialisiert, darunter Taxiboote, venezianische Lagunenboote und die neuesten Carabinieri-Boote (die die coolsten Designs in der Lagune sind).

Die Werft beschäftigt viele erfahrene Tischler und Schiffsbauer. Der Gründer Franco Narduzzi übernahm die Werft und seine Söhne und Töchter haben die Tradition des venezianischen Bootsbaus fortgesetzt. Sie bauen ausschließlich Boote aus Holz oder Glasfaser und kombinieren diese. In dieser Werft wird aufgrund der Vielfalt der Anforderungen wirklich alles getan, was ein Boot leisten kann. Und da der Besitzer der Werft ein berühmter Rennfahrer ist, liebt er es, schnellere und effizientere Boote zu bauen. Ob Sie nun ein einzigartiges Taxiboot oder ein schnelleres Boot suchen, hier sind Sie in guten Händen.

cbv-all-things-water-taxi-boats-in-venice-serenella

Cantiere Motonautico Serenella

Vielleicht die bekannteste Werft in Venedig, wenn man an Taxiboote denkt. Die Werft wurde von Elio Salvagno mit zwei Partnern gegründet. Ihre klassischen Taxiboote sind weltberühmt und stehen für das einzigartige Design der Taxiboote, die wir heute in ganz Venedig sehen. Die von Serenella gebauten Taxiboote werden von den venezianischen Taxifahrern sehr geschätzt und sind ein Ehrenzeichen für jeden Fahrer, der in Venedig eines fahren darf. Aber noch wertvoller ist es, eines von dem verstorbenen großen Elio Salvagno selbst gebaut zu haben. Elio Salvagno ist bekannt für seine einzigartigen und einzigartigen Designs, die dazu geführt haben, dass seine Boote in der ganzen Welt bestellt wurden. Er ist ein wahrer Meister in der Personalisierung aller Details. Sie bieten eine breite Palette von Taxistilen an, die für jeden Einsatzzweck geeignet sind: als Beiboot, als offenes Boot, als Cabrio-Taxi-Arbeitsboot, als Luxus-Taxiboot mit eleganten Kabinen. Sie sind Meister der feinen Holzarbeit und arbeiten mit Glasfasern. Egal, welches Boot Sie bei Cantiere Motonautico Sernella bestellen, Sie werden ein Stück venezianischen Luxus auf dem Wasser genießen.

0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap